Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten . Das Wissen bleibt sonst tot und unfruchtbar. 

                                                                                                                                                                                                   Wilhelm von Humboldt

 

                    

 

 

Die Inhalte unserer Fortbildungen sollen:

 

                                                                                                     

 

Neue Perspektiven ermöglichen

 

Kompetenzen erweitern

 

Arbeitszufriedenheit fördern

 

Neue Entwicklungen und Erkenntnisse vermitteln

 

 

 

„Bildung heißt nicht Wissen sondern Handeln“

 Heribert Spencer      

 

  

Unsere Fortbildungen sollen Ihnen helfen, erlerntes im täglichen Alltag umzusetzen und Ihren Arbeitsbereich kreativ mitzugestalten.

 

Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

 

 

Logo Bildungsscheck Haben Sie schon einen? 

Animation BildungsscheckDas Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen fördert Ihre berufliche Weiterbildung. Als Anreiz dafür, dass mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, aber auch mehr Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch nehmen, bietet der Bildungsscheck Weiterbildung zum halben Preis: Das Land NRW übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds die Hälfte der Weiterbildungskosten (maximal bis zu 500 Euro pro Bildungsscheck). Angesprochen werden sollen Beschäftigte kleinerer und mittlerer Unternehmen, die länger als zwei Jahre an keiner vom Betrieb veranlassten beruflichen Weiterbildung mehr teilgenommen haben.(mehr Informationen Link zu Informationen zum Bildungsscheck

 

 

 

 

Wir arbeiten seit Jahren in

Kindertagesstätten. Neben theoretischen

Hintergründen verfügen wir über einen Fundus an praktischen Erfahrungen.

Gearbeitet wird in unseren Seminaren im steten Wechsel zwischen Theorie

und Praxis. Durch eigene Fortbildungsmaßnahmen haben wir uns im Laufe der

Jahre zur Durchführung  von Seminaren qualifiziert. Neben unserer Haupttätigkeit

als Erzieherin sind  wir als Fachbuchautorinnen tätig. Wir bieten Seminare

 im Elementar– und Primarbereich an.

______________________________

 

 Ideen aus der Praxis

bilden die Grundlage für unsere Seminare.

 

 

 

Neben vielen praktischen Ideen und

 

 

 

Die theoretische Basis wird anschaulich mit Hilfe von Power Point Präsentationen vermittelt.

 

  

 

Die Inhalte werden nach den Bedürfnissen der Teilnehmer ermittelt.

 

 

 

Spielanregungen werden Fördermaßnahmen vorgestellt und gemeinsam mit den Kursteilnehmern entwickelt. _________________________________

 

Sensorische Integration

 

Auffälligkeiten in

 der Entwicklung

erkennen und

Kinder fördern

_______________

 

 

Sie kennen das

Problem aus Ihren Beobachtungen ?

 

 

 Kinder mit sensorischen Integrationsstörungen zeigen häufig bereits sehr früh Auffälligkeiten, die sich im Laufe ihrer Entwicklung verändern, jedoch nicht verschwinden. Die Folgen mangelnder Koordinationsleistungen, fehlender  Handlungsplanungen unangepasster Handlungsabläufe, verminderter Reizselektion und retardierter Wahrnehmungskompetenzen haben Sie oft gesehen. Das Seminar bietet Ihnen das notwendige Basiswissen um Integrationsstörungen besser zu erkennen und die Kinder gezielt fördern zu können.

 

Seminarinhalte 

 
-    Sensorische Entwicklungsauffälligkeiten
   bei  Kindern sicher erkennen lernen.
 
-    Viele praktische Fördermöglichkeiten, erproben, die sich in den Kindergarten-
  und Schulalltag integrieren lassen.
 
-    Strukturen zur Integration auffälliger
  Kinder in Regelgruppen erlangen.
 
-    Möglichkeiten der Gruppen- Teilgruppen- und Einzelförderung erfahren.
 
-    Elterngespräche im Zusammenhang
   mit Entwicklungsstörungen führen.

 

Graphomotorik
der Weg zum Malen- und Schreiben lernen

Graphomotorische Lernprozesse unterstützen und Kinder gezielt fördern.

 _________________________________________

Feinmotorik-Graphomotorik-Schriftspracherwerb

 
Immer häufiger fallen bei den
Einschulungsuntersuchungen Kinder
auf, die Probleme mit der
Handgeschicklichkeit aufweisen.  „Ich
mal halt nicht so gern", das ist eine
typische Aussage von Kindern, die
Schwierigkeiten im Bereich der
Feinmotorik haben und sich aus
diesem Grund beim Malen zurückhalten.
Zeichen zu produzieren und Striche auf
einem Blatt zu hinterlassen erfüllt jedes
Kind mit großem Stolz.
Die Schriftsprache ist neben der
verbalen Sprache einer der wichtigsten
Mittel um sich mitzuteilen. Durch die
Schriftsprache sind wir in der Lage uns
auszudrücken. Der Grundstock des
Schriftspracherwerbs wird im Elementarbereich gelegt um in der
Schule über die notwendigen Voraussetzungen zum Umgang mit
Stiften und dem Erlernen der Schrift zu verfügen. In der Schule benötigen diese Kinder noch viel Zeit und Unterstützung
 ihrer graphomotorischen Entwicklung.
 
 
Seminarinhalte
 
 
-         Zusammenhänge und
    Entwicklung feinmotorischer und 
    graphomotorischer Fähigkeiten
 
-   Die Entwicklung von  
    Handgeschicklichkeit mit
    praktischen Beispielen
 
-         graphomotorische Störungsbilder  
    mit Fördermöglichkeiten für Teil –
    und Gesamtgruppen
 
-         Voraussetzungen zum 
Schriftspracherwerb in
Kindergarten und Schule
schaffen

                                                                                          

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!